Live Musik Events Blankenstein

Grandiose Blues Vibrations in Blankenstein am 27.08.2022 Open Air auf dem Marktplatz Carré

Veranstalter ist LiveamStein in charmanter Kooperation mit Herrn Peter Brand Chef der Musikschule Hattingen

We proudly presents live on Stage:

Khalif Wailin Walter Band from Chicago USA

Chris Kramer & Beatbox ´n´ Blues aus Dortmund Germany

Groove & Snoop Bluesband aus Bochum Germany

THE BLUES IS STILL ALIVE AND WELL

Blankenstein feiert den Blues am 27.08.2022 live and open air auf dem Marktplatz Carré. Zu den hochkarätigen Bands gibt es bestes Catering von Pasta Di Vita aus Bochum und EdelBurger vom Esszimmer aus Hattingen. Kalte Getränke und Cocktails vom Café Z. & Whiskyshop. Zu den Events von “LiveamStein” gehören selbstverständlich gepflegte WC- Anlagen mit Personal im Stadtmuseum Blankenstein, direkt am Marktplatz.

Unser Dank gehört der Stadt Hattingen, Peter Brand Leiter der Musikschule Hattingen und Gudrun Schwarzer- Jourgens Leiterin des Stadtmuseums Hattingen, für die wundervolle Unterstützung des kulturellen Lebens in unserer Stadt!

Der Eintritt ist frei!

Das sind unsere Bands:

Khalif Wailin Walter Band aus Chicago

Khalif erleuchtet zunächst die Chicagoer Blues-Musikszene mit seiner eigenwilligen Art des Boogie-Blues. Inzwischen ist der Bluesgitarrist und Sänger längst auch auf dem europäischen Markt eine bekannte Größe, wo er schon zuvor nach vereinzelten kurzen Tourauftritten als Sideman sehr freundlich aufgenommen wurde. Khalif “Wailin'” Walter’s stürmisches Gitarrenspiel und seine ungestüme Stimme im New-Orleans Stil erzeugen den für die Band typischen “down-home” Sound, der an Größen wie Freddie King, Albert King und Albert Collins erinnert. Das Verschmelzen von zeitgenössischem Blues mit innovativen Originalarrangements durch Khalif “Wailin'” Walter ermuntert die Zuhörer sichtlich zu Fußstampfen und Fingerschnippen und versetzt sie in helle Begeisterung. Hier nur einige Highlights seiner Karriere:

  • Chicago Blues Festival 2001, 2003 & 2007
  • The international Blues Talent Showcase in Memphis
  • Weltweit live übertragenes Konzert im Netz aus der Chicago Blues Institution Kingston Mines
  • Die Vorstellung seiner Debüt CD “Shimmy, Shake, Stomp, Shout” in Radiosendungen in Nord- und Südamerika, Australien und Europa
  • Die grandiose CD “Nothin´left to Lose” 2018

www.Damnyalljamn.net

Chris Kramer & Beatbox ´n´Blues

Chris Kramer ist ein deutscher Bluesmusiker, talentierter Mundharmonikaspieler und Singer/Songwriter aus Dortmund. Als Markenzeichen des viermaligen „German Blues Award“-Gewinners (Kategorie „Blues Harp“ 2010, 2012, 2014) gilt sein gekonntes Harpspiel, er setzt auf der Bühne aber auch Gitarre und Dobro ein. Kramers Langspielplatte „Chicago Blues“ wurde 2014 als „bestes Album“ ebenfalls mit dem „German Blues Award“ ausgezeichnet.

Chris Kramer, geboren 1970, erlernte die ersten Töne auf der Mundharmonika von seinem Vater, was den Grundstein für seine spätere Karriere als Berufsmusiker legte. Er spielte in verschiedenen Bands, war aber auch stets als Solokünstler aktiv. Heutzutage gilt er als einer der wichtigsten Blues-Harpspieler Europas, der mittlerweile auch von seinen damaligen Vorbildern geschätzt wird – z. B. entstanden gemeinsame Aufnahmen mit Pinetop Perkins und Wille „Big Eyes“ Smith, beide Mitglieder der „Muddy Waters Band“. Überhaupt liest sich die Liste der Musiker, mit denen Chris Kramer aufgenommen hat, wie das „Who-is-who“ der Rockgeschichte; Long John Baldry, Bob Stroger, Jack Bruce, Mel Gaynor von den „Simple Minds“, Colin Hodgkinson, Pete York und viele andere mehr. Kramer gelang es, Mick Taylor und Chuck Leavell erstmalig gemeinsam ins Tonstudio zu holen, die zu unterschiedliche Zeiten den „Rolling Stones“ angehörten, und vereinte sie auf seinem 2009er-Album „Unterwegs“. Pianist Chuck Leavell sagte über ihn: „Oh man, what an amazing harp player!“ und Pete York, der Bassspieler von “Cream”, nannte ihn “Master of the blues harp”. Auch von Peter Maffay wurde Chris Kramer für CD-Aufnahmen und mehrere Stadiontouren gebucht.

Da ihm auch die Nachwuchsförderung eine Herzensangelegenheit ist, schrieb Chris vier Mundharmonika-Lehrbücher, und auch als Harp-Lehrer gibt er bundesweit Workshop. Als neues Projekt, um handgemachte Musik populärer zu machen, hat er das Kinder- und Familienmusical Die kleine Mundharmonika entwickelt, um das Interesse der Kleinen für den Blues und die ihm folgenden Musikstile zu wecken. Die Geschichte der „Kleinen Mundharmonika“ ist auch als Hör- und 86-seitiges Bilderbuch erschienen und vermittelt geschickt nicht nur Wissen über Musik, sondern vielmehr auch über Toleranz, Respekt und das menschliche Miteinander.

Als Experte für Bluesmusik wird Chris Kramer auch gerne von Fernsehsendern eingeladen, wie z. B. für eine komplette einstündige Sendung des WDR aus der Reihe Planet Wissen, in der Kramer über den Blues im Allgemeinen und seine Amerikareise auf der Suche nach den Wurzeln des Blues im Besonderen berichtete.

Chris Kramers jüngstes Projekt, um den Blues auch jüngeren Generationen näherzubringen, ist ein „Crossover“-Trio mit dem Namen „Beatbox ’n’ Blues“. Mit einer dem Hip Hop entlehnten „Beatbox“ anstelle eines Schlagzeugs, intoniert vom deutschen Beatbox-Meister Kevin O Neal, schuf Kramer einen frischen neuen Sound, ergänzt durch seine Mundharmonika und die Gitarre des jungen Saitenkünstlers Sean Athens. Die Hingabe der Band und Innovation der Idee wurde mit dem Gewinn der „Geman Blues Challenge 2016“ in Eutin (Ostholstein) gewürdigt, was dem Trio das Recht verschaffte, für Deutschland an der „International Blues Challenge 2017“ auf der berühmten Beale Steeet in Memphis/Tennessee, USA teilzunehmen.

Chris Kramer und der Blues – beide haben sich gegenseitig beeinflusst, verändert und auf dem jeweils Anderen seine Spuren hinterlassen…

www.chris-kramer.de

Groove & Snoop Bluesband

Quartett kann man spielen … Quintett muss man hören!

Und wenn es feinster, live gespielter Blues & Boogie sein soll, ist die Wahl schnell getroffen: die Groove & Snoop Bluesband. Wer diese fünf quirligen Herren einmal auf der Bühne erlebt hat, sieht den Blues mit anderen Augen.

Ob atemberaubend schnell und hart an der Grenze der Artistik oder genüsslich und ruhig groovend, mit „Publikum-Kopfwipp-Garantie“, die Groove & Snoop Bluesband spielt einen Blues, der sich gekonnt zwischen traditionell und modern bewegt, ohne dabei den Mississippi auch nur einen Moment aus den Augen zu lassen.

Die fünf Musik-Junkies der Groove & Snoop Bluesband mixen einen 12-Takt-Cocktail, der aus dem Besten besteht, was die stilistische Vielfalt zwischen New Orleans und Memphis zu bieten hat. Seit der Gründung im September 1998 hat sich die Band mit einem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Programm bei unzähligen Auftritten tief in die Seelen des Publikums gespielt.

Ob bei den Internationalen Blues- und Jazzfestivals in Gronau, Hilden, Idstein, Bad Hersfeld und Meppen, in den Jazz- und Bluesclubs von Düren, Leverkusen, Lünen, Essen und Werne, als Begleitband von Tresenlesen oder bei Veranstaltungen in der Spielbank Hohensyburg, in Berlin, dem Kölner Tanzbrunnen oder vielen anderen Gelegenheiten. Dieser Blues hat etwas Besonderes, etwas Magisches – Eine Mischung aus purer Spielfreude, gekonnter Instrumentbeherrschung und groovenden Rhythmen, die von den Akteuren dermaßen souverän und professionell ins Auditorium geschleudert werden, dass einfach kein Fuß stillstehen bleibt.  

Ralf „Groove“ Weber – Gesang, Tasten
Werner „Snoop“ Volkner – Mundharmonika, Gesang
Klaus Kahnert – Gitarren, Gesang
Tarik Dosdogru – Schlagzeug, Percussion
Berthold Basten – Bass, Gesang

www.blues4u.de